Rohrerstrasse 6 5000 Aarau
+41798245900
info@radiosummernight.ch

Über uns

Voice

Von Bettina Wyss-Siegwart
Bettina Wyss-Siegwart der Aarauer Nachrichten

Bettina Wyss-Siegwart der Aarauer Nachrichten

Diese Woche habe ich mit jungen, ambitionierten Menschen sprechen dürfen. Die Rede ist von den Jugendlichen aus Aarau, Küttigen und Rombach, die zwischen 15 und 21 Jahren alt sind, und ihren Traum leben. Bei einem Radio arbeiten zu können, davon träumen viele. Diese Jungs wurden trotz ihres jungen Alters kreativ und haben schon jetzt die Grundsteine für ihre Karriere gelegt. Ich denke, dass man von Gianluca Biechler, Christian Duss, Leandro Biechler, Endrit Dana, Julian Beuter, Beni von Felten und Patrick Lange noch viel hören wird – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wer so früh schon so viel Einsatz zeigt, wird bestimmt in dieser Branche Erfolg haben. Viel Erfolg!

Der Start des Radiosenders war bereits im Herbst 2016. Nach langer Namenssuche war „Radio Swisscharts“ der Name für unseren neuen Radiosender. Das Konzept des Radiosenders war recht überschaubar, wir spielten lediglich Charthits. Schnell wurde klar, mit diesem Namen wollen wir nicht weitermachen, es musste einen neuen Name her. Es verstrich rund ein Monat, bis der endgültige Name bereit war. Von „Moonlight Radio“ über „Moon Radio“, bis zu „Summerday“ war alles mit dabei. Doch all diese Namen existierten bereits. Auf der Suche nach dem Namen wollten wir aber die Einzigen sein die so heissen um Verwechslungen entgegen zu wirken. Dann hat der Sender “Summernight-dance.com” den Dienst eingestellt, super für die jungen Radiomacher. Wir schnappten uns den Namen und gingen Mitte November 2016 auf Sendung.

Der Start war mit lediglich 35 Songs. Abwechslung, die gab’s wohl nicht. Kurz vor Weihnachten wurde das Radioprogramm auf 200 Songs ausgeweitet. Das zahlte sich aus, „Radio Summernight“ hatte über die Weihnachtszeit bereits über 200 Hörerinnen und Hörer täglich. Damals ein Erfolgserlebnis für uns Radiomacher.

Radio Summernight startete im Frühjahr 2017 mit den ersten moderierten Sendungen, anfangs noch aus den Räumlichkeiten der Jugendarbeit Aarau. Da musste jeweils das gesamte Radiostudio wieder abgebaut werden, was sehr unpraktisch war.

Im Herbst 2017 starteten dann die Verhandlungen mit der Jugendarbeit, für ein eigenes Radiostudio. Der Termin war auf den November gesetzt, also rund ein Jahr nach dem Sendestart des Senders. Doch zur Überraschung wurde das neue Studio im November nicht geliefert. Gegen die Baubewilligung für die Wohnbox wurde vom Kreiskommando Aarau Einsprache erhoben. Schliesslich konnte die Lieferung im Februar 2018 verspätet, aber doch erfolgen.

Noch vor dem Einrichten des Studios wollte die Regionalzeitung der Aarauer Nachrichten ein Interview mit uns Radiomachern durchführen. Nebst den Fotos, die die Journalistin vom Team knipste, stellte sie einige Fragen. Nach rund 20 Minuten war die Journalistin bereits wieder verschwunden. Zur Überraschung wurde der Artikel auf der Titelseite abgedruckt mit einem gigantischen Foto. Wir waren überglücklich und erstaunt über diese mediale Aufmerksamkeit. Ein Jugendradio auf der Titelseite einer Zeitung!

Der Radiosender wurde an das Festival «Frühlingstrümmel» eingeladen, das bereits im Vorverkauf ausgebucht war. Mit rund 500 Besucherinnen und Besuchern war es beinahe unmöglich Tickets zu ergattern und somit das Festival für uns ein riesen Erfolg.

In den Sommerferien wurde der Radiosender eingeladen um eine Livesendung vom «Festival am Gleis» sowie vom «Festival Sommerloch» zu machen. Beide Live-Sendungen waren ein Erfolg für den Sender. Als Medienpartner von Festivals konnte die Bekanntheit in der Region weiter gesteigert werden.

Eine Frage, die wir uns immer wieder stellen war: „Ein weiterer Radiosender irgendwo im Internet, doch weshalb hat der Sender so grossen Erfolg?“.

Auf der Webseite schreibt der noch junge Sender “Nur was man gern macht, macht man auch wirklich gut. Unser Fokus richtet sich auf die Professionalität. Dabei denken wir, wenn es uns gefällt, dann kommt es bei den Hörerinnen und Hörern auch gut an. Somit verzeichnen wir mit unserem Radio viele Erfolge.” Die Professionalität und die viele Zeit, die für das Projekt aufgewendet wird, macht das Radio bedeutend und lässt es weiterwachsen..

Bei Radio Summernight dürfen alle einmal hinter die Mikrofone. Ob jugendlich oder nicht, alle die Lust daran haben dürfen das Handwerk einmal ausprobieren. Zudem dürfen einige ausgewählte Jugendliche dies auch in ihrer Freizeit machen. Diese dürfen dann selber entscheiden wie sie die Sendungen gestalten werden und vor allem zu welchen Themen. Man hat dann freien Lauf, soweit es geht. Im internen Redaktionshandbuch zur Qualitätssicherung wird relativ ausführlich definiert was und wie jemand Radio machen darf. Darin wird auch geschrieben was gemacht wird, wenn einmal Fehlinformationen verbreitet werden.

Neben eigenen Sendungen dürfen die Mitglieder auch Interviews mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern führen oder sogar bei Live-Sportevents wie Fussball oder Eishockey Spielen dabei sein und von diesen berichten. Die Jugendlichen werden hierbei von dem Team und von weiteren professionellen Radiomoderatorinnen und Radiomoderatoren unterstützt.

Ein Radiosender für modernen und jungen Mainstream. Es werden die Genres Pop, Hip-Hop & Rap, Dance & Electronic sowie Newcomer weitestgehend abgedeckt.

Unter dem Motto: „Wir machen Radio! Und das aus Leidenschaft.“ wird der Radiosender geführt, und das mit Erfolg. Immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene machen im Radiostudio von Radio Summernight eigene Sendungen oder übernehmen Aufgaben einer Redaktion.

Unter dem Motto: „Wir machen Radio! Und das aus Leidenschaft.“ wird der Radiosender geführt, und das mit Erfolg. Immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene machen im Radiostudio von Radio Summernight eigene Sendungen oder übernehmen Aufgaben einer Redaktion.

Wie bereits vorher erwähnt berichtete die Zeitung „Aarauer Nachrichten“ Anfang 2018 über Radio Summernight. Die Webseite unseres Senders führt hierzu folgende Zusammenfassung an:

Die Stadt Aarau hat bei der Energy Challenge einen Container – genaugenommen eine Wohnbox gewonnen. Sie ist 3 x 10 Meter gross und wurde mit einem Kran beim Jugendtreff WENK aufgestellt. Sie ist mit einer Küche sowie einem Aufenthaltsbereich ausgestattet. Ab sofort dient sie Jugendlichen als Rückzugsort oder als kreativer Arbeitsraum. Künftig dürfen die Radiomacher dort ihr Studio einrichten. «Wir freuen uns riesig darauf», sagt Christian Duss. «Das eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten.» So sollen künftig auch Studiogäste den Weg zu den Moderatoren finden. «Wir machen Radio aus Leidenschaft», betont die Gruppe – daher soll das Projekt vorankommen. Ihr Ziel sei es, Erfahrungen in der Radiobranche zu sammeln und besser und professioneller zu werden. «Eines Tages in einem grossen Radiostudio zu arbeiten, das wäre unser Traum.»“

Es werden Wöchentlich Sendungen aus Aarau Produziert im neuen Radiostudio diese Moderne und professionelle Infrastruktur zahlt sich aus, denn mittlerweile verzeichnet der Radiosender, welcher nur übers Internet empfangen werden kann bis zu 40 000 Hörerinnen und Hörer und das täglich aus der ganzen Schweiz! Ja sogar über die Landesgrenzen. Das ist aber noch nicht alles, Radio Summernight hat auch noch 5 weitere Radio Sender, welche täglich ebenfalls nochmals 15 000 Hörerinnen und Hörer aufs Konto des Radiosenders spülen. Zwei Radiosender stechen da heraus, Radio Kuschelrock (www.softrock.ch) dieser Radiosender ist ebenfalls ein Internet only Angebot und spielt den ganzen Tag Kuschelmusik. Auch ein 80er und 90er Sender hat der Jugend Radiosender. Etwas komisch? Wohl kaum, denn die Radiomacher wollen ein Angebot für alle! Keiner soll nicht auf die Kosten kommen. Auch der Radio Sender 80 er – 90 er zeigt sich im selben Webdesign wie Radio Summernight, www.80er-90er.de 

Radio Summernight ist ein werbefinanziertes Internetradio, Werbeblöcke werden nach dem Motto «So viel wie nötig, so wenig wie möglich» positioniert. Da die Kosten jedoch relativ geringgehalten werden, kann sich der Sender sehr gut auch mit wenig Werbung finanzieren. Zu den Sponsoren gehören nebst vielen kleinen Unternehmen und Startups auch grosse Unternehmen wie MC Donalds, Audi oder IKEA. Radio Summernight ein attraktiver Werbeträger, welcher täglich rund 30’000 Hörerinnen und Hörer erreicht.

Radio Summernight hat jeweils abends Livesendungen, welche mit einem oder mit zwei Themen bereichert werden. Tagsüber wird das Musikprogramm »Summer«, ein unmoderiertes Programm zum Sommer ausgestrahlt. Praktisch Nonstop-Musik auf Radio Summernight. In dieser Sendung werden Songs gespielt, welche zum Sommer passen, egal ob Mainstream Gedudel, Alternative oder Dance, es beinhaltet einfach alles. Alles was dich an deine »Sommernacht« erinnert.

24/7 den Sound zum »Summer«, ob am Meer, an einem gemütlichen Dinner oder mit deinem Schwarm bei dir Zuhause. Geniesse den Sommer!