Der FC St. Gallen unterliegt Lugano klar mit 2:0

Dein Radio für den Sommer

0
(0)

Das ein Fussballspiel am schönen Sonnigen Samstag Abend so ausgeht hätte sich Peter Zeidler sicher nicht mal im schlimmsten Albtraum erträumt, 2:0 für den FC Lugano. Nach etlichen gelben Karten, einem nicht erkannten Off-Site und tausend schiefgegangenen Tor versuchen sind nicht nur die Fans frustriert. Die Espen spielen lustlos, sowohl defensiv wie auch offensiv. Die Verteidigung – Hefti und Stergiou stehen mehrmals falsch. Das Mittelfeld fällt nur durch  haarsträubende Ballverluste auf.

 

Der Match im Überblick

  • 0:1, 15. Minute, Torschütze: Alexander Gerndt.
  • 0:2, 49. Minute, Torschütze: Jonathan Sabbatini.

Die Reaktionen

FCSG-Coach Peter Zeidler:

«Gratulation an den FC Lugano. Verdienter Sieg. Wir: schlecht.»

«Die Niederlage geht auch auf meine Kappe. Ich hätte Barnetta bereits in der Pause bringen sollen.»

 

 

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?