Foo Fighters-Banddoku: “Weniger Tattoos, mehr Zähne”

5
(1)

Zum 25-Jährigen schmunzeln Dave Grohl und Co. über alte Fotos und Clips – checkt die Doku.

Das 25-jährige Bandjubiläum hatten sich die Foo Fighters 2020 anders vorgestellt. Statt die Bühnen der Welt zu rocken, sitzt man zuhause rum: Sofasurfing statt Crowdsurfing ist angesagt. Den Corona-Lockdown nutzten Dave Grohl und Co. aber nicht nur, um ihr zehntes Studioalbums vorzubereiten. Sie drehten auch ein knapp halbstündiges, launiges Video, in dem sie ihre Karriere Revue passieren lassen.

In “Times Like Those” werfen die Bandmitglieder Fotos an die Wand und kommentieren verschiedenste Begebenheiten wie Livegigs, Albumshootings etc. auf witzige, teils ironische Weise und haben eine gute Zeit. Alte Filmschnipsel kommen ebenfalls zum Einsatz. Dave registriert, er habe damals “weniger Tattoos, aber mehr Zähne” gehabt oder er fragt Drummer Taylor Hawkins, ob er auf einem speziellen Pressefoto wirklich Socken in Sandalen trage. Natürlich werden auch Bühnen-Kollaborationen eingespielt, etwa die Auftritte mit Roger Taylor und Brian May von Queen, was zu großen Lobeshymnen führt.

“Medicine At Midnight”, das neue Studioalbum der Foo Fighters, erscheint am 5. Februar kommenden Jahres. Als Vorbote schickte die Band bereits die aktuelle Single “Shame Shame” ins Rennen.

Im Februar 1995 hatten die Amerikaner ihr Livedebüt gefeiert, von der damaligen Urbesetzung stehen heute neben Grohl noch Bassist Nate Mendel und Ex-Nirvana-Tourgitarrist Pat Smear im Line-up. Das selbstbetitelte Debütalbum erschien noch im Juli desselben Jahres.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?