Iced Earth: FBI verhaftet Jon Schaffer

Dein Radio für den Sommer

Iced Earth: FBI verhaftet Jon Schaffer
5
(1)

Der Bandchef war an vorderster Front der Erstürmung des US-Parlaments beteiligt. Er hat sich nun in sechs Anklagepunkten verantworten.

(ebi) Iced Earth-Bandchef und Demons & Wizards-Mitglied Jon Schaffer sitzt seit gestern in Haft. Er stellte sich den Behörden selbst, nachdem ihn das FBI kurz nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols in Washington, D.C. am 6. Januar zur Fahndung ausgeschrieben hatte: Schaffer war an der vordersten Front der Gewalttäter im Parlamentsgebäude fotografiert worden.

Der Kopf der Metalband sieht sich nun mit sechs Anklagepunkten konfrontiert, darunter Anwendung physischer Gewalt, um ins Kapitol zu gelangen. Zudem soll er Kapitolspolizisten mit Bärenspray, einer deutlich stärkeren-Pfefferspray-Version, angegriffen haben. Das geht aus einem Dokument des US-Justizministeriums hevor.

Schaffers Iced Earth-Kollegen distanzierten sich später klar vom Sturm aufs Kapitol – ohne ihren Chef namentlich zu erwähnen. Man darf nun gespannt sein, was dies für die Zukunft der Band bedeutet, denn neu ist Schaffers Gesinnung nicht. Ende 2020 hatte er in einem Interview mit Die Welt erklärt, dass er in politischen Fragen auch bereit sei, “Gewalt anzuwenden“. Beim Sturm aufs Kapitol trug Schaffer zudem eine Mütze der rechtsextremen Oath Keepers, die seine Mitgliedschaft in der Organisation dokumentiert.

Fans fordern ihr Geld zurück

Noch im vergangenen April hatte Schaffer ein neues Iced Earth-Studioalbum für 2021 angekündigt. Im Herbst startete er zudem eine Crowdfunding-Kampagne für ein Buch über ihn, bei der schon über hunderttausend US-Dollar zusammengekommen sind. In den Kommentaren der Kickstarter-Kampagne fordern nun einige Fans nach Schaffers Attacke auf das US-Kapitol ihr Geld zurück.

 

Mehr davon laut.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?