Rohrerstrasse 6 5000 Aarau
+41798245900
info@radiosummernight.ch

So schön war das ETF ~ Eidgenössische Turnfest 2019

So schön war das ETF ~ Eidgenössische Turnfest 2019

Bereits zum siebten Mal in ihrer Geschichte ist die Stadt Aarau Austragungsort des eidgenössischen Turnfestes. Der grösste Breitensportanlass der Schweiz wurde am Donnerstag, 13. Juni, mit einer fulminanten Eröffnungsfeier eröffnet und ging heute Sonntag, 23. Juni, mit einer imposanten Schlussfeier im Fussballstadion Brügglifeld zu Ende. An den darauffolgenden Tagen lieferten Turnerinnen und Turner aus der ganzen Schweiz grossartige sportliche Leistungen ab.

Im Mittelpunkt des ersten Wochenendes stand der Turnnachwuchs. Über 22’000 Kinder und Jugendliche waren am Start, ein Teilnahmerekord.  Am zweiten Wochenende lag der Fokus auf den Vereinswettkämpfen: Über 45’000 Athletinnen und Athleten aus 2371 Vereinen machten den Turnfestsieg unter sich aus. Gewonnen hat die beliebte Trophäe überraschend der TV Wangen aus dem Kanton Schwyz mit 29.92 Punkten von möglichen 30 Punkten. Auf den Rängen zwei und drei folgen der Aargauer Lokalmatador STV Wettingen und der TV Buttikon-Schübelbach aus dem Kanton Schwyz. Nicht nur auf den Wettkampfplätzen bot das ETF 2019 Spitzenleistungen: Für das grosszügige Sport- und Festgelände im Schachen erntete das Organisationskomitee viel Lob.

Erfreuliche Besucherzahlen

Während den beiden Wochenenden verzeichneten die Organisatoren sehr erfreuliche Besucherzahlen. Gegen 200’000 Besucherinnen und Besucher strömten nach Aarau. Alleine den farbenfrohen Festumzug verfolgten am Samstag, 22. Juni, rund 30’000 Zuschauerinnen und Zuschauer, entlang der Umzugsroute durch die Aarauer Altstadt bis ins Sport- und Festgelände des Aarauer Schachens. Die Turnfestshow «Follow our Passion» am Freitag- und Samstagabend des zweiten ETF-Wochenendes erfreute sich ebenfalls grosser Beliebtheit. Vor nahezu ausverkauften Rängen präsentierten sich Spitzenvereine aus allen Landesteilen mit einem abwechslungsreihen und unterhaltsamen Programm von ihrer besten Seite.

Friedliches Fest mit wenigen Zwischenfällen

Von Seiten der Sicherheit kann das Organisationskomitee auf ein ruhiges und friedliches Fest zurückblicken. Dennoch waren die Blaulichtorganisationen über die Festtage gefordert, dies aufgrund einzelner Sachbeschädigungen und Auseinandersetzungen. Als Auslöser dieser Zwischenfälle war meistens Alkohol im Spiel und bei den involvierten Personen handelte es sich jeweils nicht um Turnfestteilnehmer. Rund 1’300 Patienten mussten mit kleinen bis mittleren Sportverletzungen medizinisch betreut werden. 40 Personen wurden hospitalisiert, dies ebenfalls aufgrund von Sportverletzungen.