TEYANA TAYLOR: Liebe für alle in Zeiten der Pandemie

5
(4)

Fast zwei Jahre nach der Premiere wird “We Got Love” offiziell veröffentlicht. Eine Botschaft von Lauryn Hill ersetzt Kanye Wests Gastpart.

Das Stück mit der Ohrwurm-Hook und den markanten Drums hat ein sonnendurchflutetes und farbenfrohes Video bekommen. Traditionelle Gewänder und Tänze entführen in die afrikanische Steppe.

Eigentlich hätte “We Got Love” schon auf Teyana Taylors letzten Album “K.T.S.E.” erscheinen sollen. Die Freigabe des Samples machte Taylor und ihrem Produzenten Kanye West aber einen Strich durch die Rechnung. Monate nach der großen Releaseparty ihres Albums im Juni 2018 ist das Stück aber doch noch offiziell erschienen. In der Zwischenzeit wurde es von Taylor und West unter anderem in der Saturday Night Live-Show zum Besten gegeben. Außerdem tauchte eine kürzere Version ohne Gastpart 2019 auf Tayors Spotify-Künstlerseite auf.

Das von Johan Lenox, Seven Aurelius, Mike Dean, E*Vax, Boogz und Kanye West produzierte Lied hat nun zusätzlich ein Outro von der legendären Ms. Lauryn Hill bekommen, das Kanye Wests Vers ersetzt. Die Botschaft des Songs ist eine für die aktuelle Musikbranche eher unübliche: “I live in abundance, love is the new money. I’m mentally wealthy, spiritually conscious“, singt Taylor und gibt mit ihrem geistigen und seelischen Befinden an, statt mit ihrem finanziellen Reichtum.

Nun kann man der Sängerin, die auf Pusha T‘s Label GOOD Music vertreten und mit NBA-Spieler Iman Shumpert verheiratet ist, natürlich vorwerfen, sie habe mit ihrem doppelten Einkommen leicht Reden, aber trotzdem ist diese unübliche Botschaft an ihr Publikum aller Ehren wert. Denn wer sonst nur von angeberischen und teure Uhren, Autos und Markenklamotten verherrlichenden Lyrics beschallt wird, verliert sicher leicht aus den Augen, was wirklich wichtig ist: “It ain’t about where you been, where you from, what you got, it’s all about love. Self-love is the best love“.

Lauryn Hill bekräftigt diese Message nochmal im Outro: “you could have all the money in the world, but if it’s not enjoyable, if it’s not sustainable, if you can’t be a person of integrity while having all these things, what does it matter?“. Schön gesagt, Ms. Hill. Der eine oder andere dürfte sich von dieser Ode an die Rechtschaffenheit gerne eine Scheibe abschneiden.

Der Nachfolger von “K.T.S.E” soll tatsächlich “The Album” heißen, “We Got Love” beinhalten und noch dieses Jahr erscheinen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?