APACHE VS. BAUSA: Wrestling-Match um “Madonna”

DEMI LOVATO: Hirnschäden nach Drogenmissbrauch
5
(1)

Hulk Hogan und The Undertaker prügeln sich unter den ungerührten Augen eines Madonna-Look-a-likes: großes Video-Kino zum erwartbaren Pop-Song.

(dani) Das hier dürfte so gut wie sicher aus dem Stand auf Platz eins der Charts gehen: Alles andere wäre für Bausa und Apache 207, die diese Position auch einzeln quasi abonniert haben, eine veritable Enttäuschung. Die steht jedoch tatsächlich nicht zu erwarten:

Der gemeinsame neue Song “Madonna” entpuppt sich als autogetunetes Pop-Liebesliedchen mit Sie-sieht-mich-nicht-Thematik, melodisch gerappten Parts und treibendem Rhythmus, gut clubtauglich (wenn es denn geöffnete Clubs gäbe), ohne jede Ecke oder Kante – also genau, was von Bausa und Apache zu erwarten stand. Produziert haben Miksu & Macloud, Berky und Bausa selbst. Was sie gemeinsam ausgebrütet haben, verschreckt wirklich keinen, die Fans sowieso nicht, aber auch Hater finden da kaum einen Angriffspunkt. Ist halt … ziemlich egal.

Zum optischen Overkill macht “Madonna” erst die bombastische Videoinszenierung: Bausa und Apache steigen dafür vor tobenden Rängen in den Ring, um sich vor den ungerührten Augen eines Madonna-Lookalikes ein Wrestling-Match zu liefern. Spoiler: Es gewinnt, beim Wrestling nicht zum ersten Mal, der lachende Dritte mit dem Klappstuhl.

Hulk Hogan vs. The Undertaker

Der wirklich arschcoole Clip hat zwar kaum mit dem Songtext zu tun, spielt dafür aber so gekonnt zugleich mit Nostalgie und aktuellen Sehnsüchten, dass er auch ohne Musik funktionieren würde. Vielleicht sogar noch besser. Faszinierend, dass im Wrestling die Ikonen noch immer die gleichen sind wie Ende der 80er: Apache reitet jedenfalls (selbstverständlich mit Sonnenbrille) hoch zu Ross als The Undertaker ein, sein Kontrahent gibt einen sympathisch moppeligen Hulk Hogan … wenn man diesen Zirkus-Sport also lockere 30 Jahre nicht verfolgt hat, scheint man nicht viel verpasst zu haben. Egal! So ein Großevent in entfesselter Menge wär’ schon mal wieder schön. Hach.

“Madonna” jedenfalls ist der jüngste und letzte Vorbote aus Bausas anstehendem dritten Solo-Album. “100 PRO” erscheint kommenden Freitag.

 

Mehr davon auf laut.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?