The Voice of Germany: “Ein brutal starkes Team”

Unbenannt |
0
(0)

Mark Forster lobte in der gestrigen Folge die Auswahl von Yvonne und Steffi und behielt damit recht.

Die zweite SingOff-Episode der diesj├Ąhrigen Staffel von The Voice of Germany startet mit einem Cliffh├Ąnger der letzten Folge, bei dem die Entscheidung zu Maria Nikoloidis Auftritt aus Team Steffi und Yvonne offen blieb. Bei vielen Zuschauern sorgte ProSiebens Masche f├╝r Aufregung. F├╝r Maria gab es nach 4 Tagen warten einen Hot-Seat.

Bon Jovi Doubel sorgte f├╝r Gl├╝cksmomente

Der Bon-Jovi-Cover-Band-S├Ąnger Oliver Heinrich lieferte gestern eine der besten Performances. Er sang von Demi Lovato “Warrior”. Samu gratulierte ihm dazu: “Gl├╝ckwunsch, du bist wundervoll und ich genie├če jeden Moment, wenn du singst“. Auch Coach Steffi fand die passenden Worte zu Olivers Gesang:”Was du hier veranstaltet hast, ist unglaublich“. Auch f├╝r ihn gab es einen der begehrten St├╝hle. Doch gar nicht mal so lange.

Sie rappt noch besser, als sie singt

Denn Allstar Dimi Rompos machte Oliver schon gleich in der n├Ąchsten Runde seinen Platz streitig. Sie sang von Blackstreet feat. Dr. Dre “No Diggity” und groovte in den Strophen mit souligen Vocals und lie├č sich au├čerdem nicht von dem funky Rappart im Track einsch├╝chtern. Sie bretterte diesen wie eine Lil’ Kim zu ihren besten Zeiten. Im Rappen ist sie noch st├Ąrker als im Singen und bekommt daf├╝r den Hot-Seat. Coach Steffi fragte Oliver auch noch h├Âflich, ob er den Sitz Dimi ├╝berlassen w├╝rde. Was f├╝r ne bl├Âde Frage! Er will bestimmt nicht, aber muss ja schlie├člich.

Noah Sam bringt Magie ins Studio

Den besten Auftritt lieferte Noah Sam ab. Beim Reden hat er Probleme, er ist schwerer Stotterer. Doch wenn er singt, werden alle Augen feucht. Als Noah gestern “Hurt” von Nine Inch Nails/Johnny Cash sang, f├╝hlte es sich so an, als w├╝rde er uns an seiner Geschichte teilhaben lassen. Alle Jurymitglieder waren begeistert, denn der 22-J├Ąhrige bringt so viel Ehrlichkeit in seiner Stimme unter, dass man sich sofort angesprochen f├╝hlt. Obendrauf gab es Standing Ovations und Annemarie Warnkross stellte aufmerksam fest, dass es nach dem Applaus mucksm├Ąuschenstill wurde. Noah schaffte es zurecht ins Halbfinale und h├Ątte Potential f├╝r einen The Voice-Sieg.

Der zweite Halbfinal-Kandidat f├╝r Team Yvonne und Stephie ist Juan Geck, der mit gro├čer Stimmgewalt “Pray” von Sam Smith schmettert. Bemerkenswert waren dabei die H├Âhen, in denen er sich m├╝helos bewegte.

Wie hilfreich/ spannend war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag n├╝tzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?