DOUBLETIME: Corona-Party mit Strippern

Dein Radio für den Sommer

Ach, Blueface … andere Rapper übernehmen “Fortnite”, dissen zehn Minuten lang Fler oder arbeiten jetzt als Türsteher, wie Massiv.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber nach ausführlicher Selbstbeobachtung muss ich eingestehen: Ich kämpfe gerade mit einem ausgewachsenen Lagerkoller. Ich weiß, es gibt genug Menschen da draußen, die es härter haben als ich, und es ist gut, dass wir uns gerade alle isolieren. Lasst mir trotzdem den Mimimi-Moment für meine Erste-Welt-Probleme. Aber: Ich habe wieder angefangen Death Grips zu hören, ich habe gestern eine Stunde lang versucht, Anfänger-Yoga-Tutorials auf YouTube nachzumachen und habe mich dann mit Kochvideos zu Fisch-Curry in den Schlaf gelullt. Jetzt sitze ich hier und versuche, eine Kolumne abzutippen und so zu tun, als sei ich ein funktionierender Mensch. Was gibt es in der Hip Hop-Welt so, das uns auf andere Gedanken bringt?

Lenk’ mich ab, Rapmusik!

Wer die Ablenkungsmanöver nicht alle auf einmal verpulvern will, kann selbständig dosieren. Hier gibts die Abkürzungen direkt zu einzelnen Themen:

  • Pedaz: Ruhrpott-Asi-Eloquenz
  • Neues Tape von LGoony
  • Sentino: Zehn Minuten Fler-Diss
  • Dicker Vorschuss für Negatiiv OG
  • Massiv als Türsteher
  • Alphonzo: Memento Moria
  • Blueface: Stripper-Party in Corona-Zeiten
  • Pikachu: Catch ’em all!
  • Travis Scott übernimmt “Fortnite”

 

 

Klicke für die Bewertung des Artikel!
[Total: 0 Average: 0]