Kälte, Nässe und vereiste Gehwege – Unfallfrei durch den Winter

4.1
(19)

Rund 2‘367 Fussgänger und Fussgängerinnen. Davon wurden im Schnitt 59 Personen (2.5%) getötet, 647 (27.5%) schwer und 1676 (70%)
leicht verletzt. Und das jedes Jahr im Schweizer Straßenverkehr. In den Wintermonaten ist die Gefahr besonders hoch. Welche Tipps dabei helfen unfallfrei durch die eisige Jahreszeit zu kommen und wer die Kosten übernimmt, wenn‘s doch mal zu einem Sturz kommt, darüber hat sich unsere Redaktion Informiert.

Schneeflocken sorgen nicht nur für lachende Kindergesichter und Winterzauberstimmung, sondern auch immer wieder für zahlreiche Sturzunfälle. Festes Schuhwerk mit einer guten Sohle und einem guten Profil. Am besten noch hochgeschlossen, dann ist der Knöchel besser geschützt und man knickt nicht so schnell um. Aber, auch das gilt natürlich in der gesamten dunklen Jahreszeit: helle Kleidung. Fußgänger werden ganz oft von Autofahrern übersehen. Und wenn man da helle Kleidung anhat, am besten noch mit Reflektoren, ist das durchaus lebensrettend. Sollte es trotzdem zu einem Sturz kommen, stellt sich schnell die Frage, wer für die Behandlung aufkommt. Hier unterscheidet sich, ob es ein Wegeunfall ist oder nicht. Also befinden wir uns auf dem direkten Weg von oder zur Arbeit, dann greift die gesetzliche Unfallversicherung. Gehen wir aber noch mal eben schnell zum Bäcker, wie wir es ja alle kennen, dann ist es eben kein Wegeunfall mehr und die gesetzliche Unfallversicherung ist raus, in diesem Fall bezahlt dann die Grundversicherung. Und mit einem sicheren Gefühl, können wir den Winter ganz besonders genießen.

Dann bleiben wir alle hoffentlich unfallfrei im Winter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?