MERO: Das Video zu “Désolé” feat. Nimo

Die Rapper entschuldigen sich im neuen Song “Désolé” bei ihren Müttern für ihre kriminelle Jugend.

Lieber Gott bitte vergib uns […] Oh Mama, déso-désolé“, rappen Mero und Nimo, sie nehmen uns im neuen Video mit in ihre Vergangenheit und entschuldigen sich bei ihren Müttern. Im Song geht es um kriminelle Machenschaften, Geldwäsche und falsche Freunde.

Ein Blick zurück

Nimo blickt vom 10. Stock eines Hochhauses runter auf die Straße, er sieht sich selbst als Teenager, wie er mit seinen Freunden vor der Polizei wegrennt “Wir konnten die Probleme nicht umgeh’n“. Mero und er werden gefasst. Immer wieder sieht man die Mütter der beiden, wie sie auf ihre Kinder warten und für sie beten.

Starke, energiegeladene Parts

Insbesondere Nimo zeigt, was er rap-technisch drauf hat, er ballert in seinem Part die Lines nur so raus und rechnet mit den Hatern ab: “Fick deine Reimtechnik / Wer von euch meinte eigentlich, ich bite Hits? Ich meine nicht / Ja, sie folgen nicht, sie liken nicht, Ekho, sie meiden mich / Ja, ich kann versteh’n, dass eure Lieblingsrapper neidisch sind / Für eure Lieblingsrapper kauft ***** die Klicks“.

Mero schießt in seinem Part gegen die fake friends: “Bringe Hit-Songs über Nacht , du hast nix aus dir gemacht, sag / Geht’s dir besser, wenn du mich jetzt dafür hasst?

Beide Rapper harmonieren sehr gut auf dem Track und bieten einen Vorgeschmack auf Meros Album “Seele”, das am 20. November erscheinen soll.

 

Mehr davon auf laut.de

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]