Xavier Naidoo: “Wir lassen uns gar nichts verbieten!”

Dein Radio für den Sommer

Der Sänger und Verschwörungsideologe ruft zur Teilnahme an verbotener Corona-Demo auf.

Xavier Naidoo ermutigt seine Anhänger, trotz Verbot an einer Großdemonstration teilzunehmen. Die Initiative hinter der Versammlung sieht in den Pandemieschutzmaßnahmen der Bundesregierung einen zielgerichteten Abbau der Bürgerrechte und eine “Hygienediktatur“.

Die für Samstag geplante Anti-Corona-Demonstration wurde am Mittwoch von den Berliner Behörden verboten. Da die Teilnehmer der letzten Demo vom 1. August sich über die Abstandsgebote hinweg gesetzt hatten, befürchtete Innensenator Geisel weitere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz. Das Verbot wird derzeit von den Veranstaltern vor dem Berliner Verwaltungsgericht angefochten.

Deutschland ist kein souveränes Land

Naidoo erregt seit einiger Zeit mit dem Verbreiten von Verschwörungsideologie Aufsehen. Er bezeichnete in der Vergangenheit die Bundesrepublik als besetztes Land, sang antisemitische Textzeilen und trat bei Reichsbürger-Veranstaltungen auf. Im April dieses Jahres bezweifelte er die Existenz des Coronavirus.

Außerdem zeigte er sich in einem Video bestürzt über die sogenannte QAnon-Verschwörung. Nach dieser Theorie werden weltweit Kinder entführt, gequält und umgebracht, um das Lebenselixier Adrenochrom aus ihren Körpern zu gewinnen. Dieses wird dann an die angeblichen Eliten der Welt verkauft.

Die Pandemie als vereinigendes Element

Das Medium der Wahl für Naidoo und viele andere sogenannte Querdenker ist Telegram. Der Messenger mit undurchsichtigen Eigentümerstrukturen toleriert eine Vielzahl von Inhalten, die sich von vermeintlich harmlosem Zweifel an der Politik bis hin zu offen rechtsradikalen Inhalten erstrecken. So ist in Naidoos Kanal eine Mischung aus Warnung vor satanischer Weltverschwörung, Aufrufen zum Widerstand gegen Hygienemaßnahmen und nationalistischer Propaganda zu finden.

Zuletzt hatte Naidoo dort einen Beitrag verbreitet, demzufolge die deutsche Bundesregierung einen Anschlag auf das AKW Brokdorf plant. Corona-Skeptikern, die zur Demo nach Berlin reisen wollen, empfahl er, ihr Handy in Alufolie einzuwickeln, um die Ortung durch Polizeibehörden zu verhindern.

Die Corona-Pandemie eint verschiedene Strömungen von Systemkritikern. Neben um ihre Existenz besorgten Menschen zieht der Protest gegen die Hygienemaßnahmen alle Arten von Gruppierungen an, die jetzt von einer Revolution gegen Merkel träumen. Seine nur leicht verklausulierte Aufforderung zur Teilnahme an der Demo in Berlin hat Naidoo einem Videointerview mit Heiko Schrang vorangestellt. Schrang sieht sich als investigativen Aufklärer, der seiner Anhängerschaft auf Youtube und in Büchern die Welt erklärt. Dabei nutzt er klassische antisemitische Narrative und verortet in amerikanischen Banken das Übel der Welt.

Gefährliche Reichweite

Trotz abstrusen Gedankengängen wie bei QAnon ist daher die Beteiligung von Naidoo an dieser Stimmungsmache brandgefährlich. Als “einziger Promi mit […] Verstand” (Youtube-Kommentar) erreicht er immer noch ein großes Publikum und hat mit der Kritik an Hygienemaßnahmen ein Thema zur Hand, das viele Menschen akut Sorgen bereitet.

In Anbetracht seiner Äußerungen distanzieren sich immer mehr Medien und Veranstalter von Naidoo. So fordert aktuell auch die Regensburger Oberbürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer die Absage eines für 2021 angesetzten Konzert des Mannheimers in Regensburg. Da dieses jedoch im Rahmen der Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele auf Privatgrund stattfinden soll, ist ein Verbot durch die Stadt schwierig.

Klicke für die Bewertung des Artikel!
[Total: 1 Average: 5]