Fleisch aus dem…Labor

Kopie von Artikel Bild radiosummernight.ch 2 |
5
(1)

Laborfleisch ist keine Science-Fiction mehr.

Dieses Fleisch wird mit Tissue Engineering hergestellt. ZunĂ€chst wird Muskelgewebe vom Tier entnommen. Aus diesem werden Stammzellen und ein NĂ€hrmedium in einem BehĂ€lter vermehrt. Dabei durchlaufen die Zellen verschiedene Stadien und entwickeln Muskeln. So entstehen sehr dĂŒnne Fleischschichten. Die Masse Ă€hnelt Hackfleisch und fĂŒr ein einfacher Burger werden 20.000 Muskelzellen benötigt. Dazu werden auch auf Ă€hnlicher weisse Fettzellen gezĂŒchtet, um den Geschmack von Fleisch dem Gewebe zu geben. Unmöglich ist zurzeit, ein anders FleischstĂŒck herstellen zu können wegen ihre Form. Andererseits ist es auch unmöglich, Laborfleisch in Massenproduktion herzustellen.

Ob Laborfleisch gesĂŒnder sei, bleibt zurzeit ein RĂ€tsel, da es bisher weltweit praktisch nicht verzehrt wurde. Doch es ist allgemein bekannt das eine grosse Menge an Fleisch ungesund ist.

Laborfleisch soll bald in der Schweiz erhÀltlich sein.

2013 prĂ€sentierte in den Niederlanden auf einer Pressekonferenz, der Start Up Mosa Meat den ersten Burger aus kultiviertem Rindfleisch. Der Bau einer neuen Fabrik soll die EinfĂŒhrung des Laborfleisches beschleunigen. Der Basler Fleischverbreiter Bell ist an dem hollĂ€ndischen Start Up beteiligt. Coop ist an Bell beteiligt und somit indirekt auch am Laborfleisch Produzenten aus den Niederlanden. Andererseits soll die Migros in die israelische Konkurrenz Supermeat investiert haben. So stellt sich die Frage, ab wann Laborfleisch in der Schweiz erhĂ€ltlich ist und welcher DetailhĂ€ndler der erste ist, der das Produkt anbietet.

Angangs waren die Herstellungskosten hoch und somit kostete damals ein Burger 250.000 EUR. In der Zwischenzeit sind die Kosten deutlich gesunken und der Preis soll zurzeit bei neun Euro liegen.

 

fleischatlas 2018 grafik 47a |

Wie hilfreich/ spannend war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken.

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?